Regionale und institutionelle Zuordnungen
Amtlicher Gemeindeschlüssel 143 04 051
Postleitzahl 56412
Landkreis Westerwaldkreis
Verbandsgemeinde Montabaur
Wahlkreis Bundestagswahl 2009 205 - Montabaur
Wahlkreis Landtagswahl 2006 06 - Montabaur
Polizeiinspektion PI Montabaur/PW Höhr Grenzh.
Polizeidirektion Montabaur
Polizeipräsidium Koblenz
Amtsgericht Montabaur
Landgericht Koblenz
Oberlandesgericht Koblenz
Finanzamtsbezirk Montabaur-Diez
IHK-Bezirk Koblenz
Vermessungs- und Katasteramt Westerburg
Fremdenverkehrsgebiet Westerwald/Lahn/Taunus
Fremdenverkehrsgemeinde Nein
Diözese Bistum Limburg
Evangelische Landeskirche Evangelische Kirche Hessen-Nassau
Arbeitsmarktregion Montabaur
Arbeitsagenturbezirk Montabaur
Weinbaubereich kein Anbaubereich
Weinbaugebiet kein Anbaugebiet
Zentraler Ort gemäß Landesplanung kein zentraler Ort
Flächennutzung am 31.12.2009
Bodenfläche insgesamt in km2 7,55
Davon in %
Landwirtschaftsfläche 31,3
Waldfläche 43
Wasserfläche 0,8
Siedlungs- und Verkehrsfläche 20,4
Sonstige Flächen 4,4
Bevölkerungsstand1) am 31.12.2009
Insgesamt 2.025
Männer 1.008
Frauen 1.017
Anteil Altersgruppe in %
unter 2 Jahre 1,8
  2 -   6 Jahre 3,2
  6 - 10 Jahre 3,4
10 - 16 Jahre 7
16 - 20 Jahre 5,4
20 - 35 Jahre 18,3
35 - 50 Jahre 24
50 - 65 Jahre 19,7
65 - 80 Jahre 13,1
80 Jahre und älter 4
unter 20 Jahre 20,8
  20 - 65 Jahre 62
65 Jahre und älter 17,1
Nachrichtlich:
unter 3 Jahre 2,9
   3 - 6 Jahre 2,2
Bevölkerungsdichte pro km2 268,2
Bevölkerungsbewegung 2009
Merkmal Insgesamt Je 1.000 1)
Einwohner
Lebendgeborene 16 7,9
Gestorbene 21 10,4
Gestorbenenüberschuss 5 2,5
Zuzüge über die Gemeindegrenzen 110 54,5
Fortzüge über die Gemeindegrenzen 97 48
Wanderungssaldo 13 6,4
Allgemeinbildende Schulen (2009/2010) Schülerinnen und Schüler nach Schulstufen
Schulstufe/Schulart Schülerinnen und Schüler Pendler-
am Schulsitz am Wohnort saldo
Anzahl % Anzahl
Primarstufe
Grundschulen1 210 71 32,6 139
Förderschulen2 1 0,5 -1
Zusammen 210 72 33 138
Sekundarstufe I
Realschulen 4 1,8 -4
Realschulen plus1 395 88 40,4 307
Gymnasien 41 18,8 -41
Förderschulen2 4 1,8 -4
Zusammen 395 137 62,8 258
Sekundarstufe II
Gymnasien 6 2,8 -6
Zusammen 6 2,8 -6
Unter-, Mittel-, Ober- und Werkstufe3 3 1,4 -3
Insgesamt 605 218 100 387
Schulen, Schülerinnen und Schüler nach Schularten
Schulart Schulen4 Schülerinnen und Schüler Pendler-
am Schulsitz am Wohnort saldo
Anzahl % Anzahl
Grundschulen 1 210 71 32,6 139
Realschulen 4 1,8 -4
Realschulen plus 1 395 87 39,9 308
Org. verb. Grund- und Realschulen plus 1 0,5 -1
Gymnasien 47 21,6 -47
Förderschulen 8 3,7 -8
Insgesamt 2 605 218 100 387
Freipraktizierende Ärztinnen und Ärzte (2010)
Insgesamt 2
Allgemeinmedizin (einschl. Praktische Ärzte) 1
Innere Medizin 1
Freipraktizierende Zahnärztinnen und -ärzte (2010) 1
Öffentliche Apotheken (2010) 1
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am 30.06.2009
Beschäftigte/Pendler am Arbeitsort am Wohnort
Insgesamt 591 750
Männer 464 414
Frauen 127 336
darunter:
Einpendler über die Gemeindegrenze
Insgesamt 500 x
Männer 412 x
Frauen 88 x
Auspendler über die Gemeindegrenze
Insgesamt x 659
Männer x 362
Frauen x 297
Agrarstruktur (2007)
Landwirtschaftliche Betriebe 3
Landwirtschaftlich genutzte Fläche in ha 177
Landwirtschaftlich genutzte Fläche je Betrieb in ha 59
Anteil Ackerland in % 0
Anteil Dauergrünland in % 0
Wohnungsbestand (31.12.2009)
Wohngebäude 640
Wohnungen 878
Öffentliche Wasserversorgung (2007)
Wasserbezug der Letztverbraucher in 1 000 m3 89
Haushalte und Kleingewerbe in % 100
je versorgtem Einwohner in l/Tag 120
Gewerbliche Unternehmen und sonstige Abnehmer in % 0
Gebühren1) für den Wasserbezug der Letztverbraucher in Euro pro Jahr
»Musterhaushalte« mit einem Jahresverbrauch von ... Kubikmeter
Jahr 40 80 120
2005 83,46 128,4 173,34
2006 83,46 128,4 173,34
2007 89,88 134,82 179,76
2008 102,72 147,66 192,6
2009 124,12 171,2 218,28
2010 124,12 171,2 218,28
1) Die Gebühren setzen sich aus dem verbrauchsabhängigen Entgelt je Kubikmeter, der Grundgebühr (verbrauchsunabhängiges Entgelt) und der gesetzlichen Mehrwertsteuer zusammen.
Öffentliche Abwasserbeseitigung (2007)
Anschlussgrad der Bevölkerung an biologischen Kläranlagen in % 100
Kanalnetz in km 19
Mischsystem in % 74,9
Trennsystem in % 25,1
Kraftfahrzeugsbestand (1.1.2010)
Insgesamt 1.615
Personenkraftwagen 1.229
je 1.000 Einwohner 609
Tourismus (2009)
Betriebe 0
Angebotene Betten 0
Gäste 0
Übernachtungen 0
Quelle: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz